GUNMIX®: Die Revolution des Trockenspritzens

Durch dieses neue Verfahren erfährt das bisher bewährte Trockenspritzverfahren eine effiziente Weiterentwicklung bezüglich geringerer Staubbelästigung, verminderten Rückpralls und intensiverer Durchmischung.

Beim GUNMIX® System (EP 1153861) wird das Spritzgut im Mischkopf durch einen Druckluft-Wasser-Nebel befeuchtet. Durch diese Einrichtung reduzieren sich erheblich Staubentwicklung und Rückprall. Die Wasserzugabe wird genau eingestellt und kann gemessen werden. Durch einen Getriebemotor mit Drehzahlregelung wird die Spritzleistung genau eingestellt. Dadurch ist es möglich, ein exaktes Mischungsverhältnis von Spritzgut und Wasser einzuhalten.

Neue Anwendungsgebiete ergeben sich, wenn LCC-, ULC- oder NCC-Massen im Trockenspritzverfahren aufgebracht werden. Aufgrund der besseren Befeuchtung mit GUNMIX® können diese Materialien mit Trockenspritzmaschinen, unter Zugabe von wenig Binderflüssigkeit (Wasserglas, Säure oder Wasser) verarbeitet werden. Im Vergleich zu dem konventionellen Einbringen durch Gießen, entfällt die aufwendige Schalung.

Die Verarbeitung mit GUNMIX® stellt ebenfalls eine kostengünstige Alternative zu aufwendigen Verfahren wie Shotcreting dar, da mit einer einfachen Maschinentechnik gearbeitet wird und weniger Materialverlust beim Einstellen und Reinigen der Maschine anfällt.

Das GUNMIX® System kann mit Rotor- oder Druckkammerspritzmaschinen kombiniert werden. Auch die Nachrüstung von älteren VELCO Spritzmaschinen ist möglich.

Weitere Informationen