Bei der EKS-K handelt es sich um die stationäre Version der EKS mit vergleichbaren Technischen Daten. Vorbereitet für Kran- und Staplertransport. Befüllung über Säcke, Big-Bags oder Silo/Bunker möglich.

Die Maschine kann mit mehreren Auslässen ausgerüstet werden (-Twin/-Triple). So kann z. B. mit einer Maschine zwei Öfen bedient und unabhängig voneinander gespritzt werden, ohne die Schlauchverbindungen umzukuppeln. Steuerung der Maschine kann über Fernsteuerung erfolgen.

Druckkammerprinzip

Zuteilerräder

Kammerunterteil EKS-K

Spritzmaschine EKS-K

EKS-K mit Vorbehälter